Jetzt unverbindlich anfragen:

089 - 217 683 540

info@marschall-berger.de

Tipps vom Profi: So pflegen Sie Ihre Glasmöbel richtig!

Glas ist ein beliebtes und langlebiges Material, das auch im Bereich der Möbel gerne eingesetzt wird. Besonders, wenn eine moderne Raumgestaltung gewünscht ist, empfiehlt sich die Verwendung von Glas, das vom Couchtisch bis zur verglasten Küchenfront vielfältig einsetzbar ist.

Damit die Oberfläche ihren Glanz nicht verliert, ist es essenziell, Glas gründlich und schonend zu reinigen. Wir von Glaserei Marschall & Berger aus München verraten Ihnen unsere besten Tipps und Tricks, damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Glasmöbeln haben.

Duschkabine aus Glas wird gereinigt
© adobeStock/ratmaner

Grundregeln der Glasreinigung

Bei der Reinigung von Glas sollten Sie einige grundlegende Regeln beachten, um sich die Arbeit zu erleichtern und gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Glasmöbel zu erhöhen.

So ist es äußerst wichtig, Oberflächen aus Glas nie im trockenen Zustand zu reinigen. Um zu verhindern, dass kleine Schmutzpartikel die Oberfläche zerkratzen, sollten Sie vor der Reinigung immer etwas Glasreiniger auf das Tuch geben.

Vorteilhaft ist dabei auch, dass im Glasreiniger Netzmittel enthalten sind, die Verschmutzungen leichter ablösen. Zur Reinigung können Sie einen Schwamm oder ein einfaches Küchentuch verwenden, während für die anschließende Politur und Trocknung der Glasmöbel ein Mikrofaser- oder Baumwolltuch empfehlenswert ist. Nur so können Sie ein streifenfreies Endergebnis erhalten.

Für die harten Fälle: Stahlwolle

In einigen Fällen können Glasmöbel so stark verschmutzt sein, dass eine Reinigung mit Wasser oder Glasreiniger und einem einfachen Tuch nicht mehr ausreicht. Gerade Glasfronten in der Küche oder auch im Bad sind schnell verdreckt.

Werden diese Bereiche nicht regelmäßig oder sofort nach der Beschmutzung gereinigt, kann sich der Dreck festsetzen und nur noch schwer zu entfernen sein. Hier hilft der Einsatz von Stahlwolle.

Auch wenn dies auf den ersten Blick seltsam erscheinen mag, stellt die mechanische Bearbeitung von Glasoberflächen mit Stahlwolle oft den effektivsten Weg der Reinigung dar. Allerdings sollten Sie auch hier einiges beachten:

  • Niemals trocken reinigen
  • Wolle vor Reinigung mit Glasreiniger befeuchten
  • Auf richtige Körnung der Wolle (000 oder 0000) achten
  • Kein satiniertes/lackiertes Glas mit Stahlwolle reinigen

Auch wenn Stahlwolle die Oberfläche von normalem Glas nicht beschädigt, kann es durch die Unebenheiten auf satinierten oder lackierten Oberflächen zu Kratzern kommen. Hier sollten Sie also auf Küchentücher zurückgreifen.

Hausmittel zur Glaspflege

Natürlich gibt es für die Reinigung von Glasmöbeln auch einige Hausmittel. Da Glas ein relativ sensibler Werkstoff ist, eignen sich natürliche Reinigungsmittel sehr gut. So ist etwa Zitronensaft ein oft empfohlenes Mittel. Und wenn kein Tuch zum Polieren zur Hand ist, können Sie sich mit einer alten Zeitung behelfen.

© adobeStock/nito
© adobeStock/nito

Warum ist eine regelmäßige Glaspflege wichtig?

Eine regelmäßige und schonende Reinigung Ihrer Glasmöbel ist sehr wichtig, um den optischen Glanz möglichst lange zu erhalten. Fronten oder Tischplatten aus Glas geben dem Raum im neuwertigen und schlierenfreien Zustand ein elegantes Flair.

Durch eine falsche Reinigung können schnell Kratzer auf der Oberfläche entstehen, die Ihr Möbelstück optisch abwerten. Auch eine fehlende Reinigung ist fatal, da Schmutzpartikel mit der Zeit ins Glas eindringen können und dann nur noch sehr umständlich zu entfernen sind.

Die richtige Reinigung sollte also nicht zu kurz kommen, wenn Sie möglichst lange Freude an Ihren Glasmöbeln zu haben möchten.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen