Jetzt unverbindlich anfragen:

089 - 217 683 540

info@marschall-berger.de

Isolierverglasung in München – fühlen Sie sich wohl mit der richtigen Verglasung

Wer im Winter ein wohlig warmes und im Sommer ein kühles Zuhause haben möchte sowie darüber hinaus auf die Energiekosten achtet, sollte beim Kauf neuer Fenster die Augen offen halten. Isolierglas bietet einen grundlegenden Schutz gegen Kälte bzw. Hitze und hält die Raumtemperatur im Inneren Ihrer Wohnung auf angenehmen Werten. Hinzu kommt, dass die Isolation nicht nur für Kälte und Wärme gilt, sondern auch für Schall. Dafür sorgen die Doppel- bzw. Dreifachverglasung sowie die isolierende Luftschicht, die sich dazwischen befindet – der sogenannte Scheibenzwischenraum (SZR). Mindestens eine Dreifachverglasung sollte heutzutage Standard sein. Bei der Glaserei Marschall und Berger in München erhalten Sie zum Thema Isolierverglasung eine umfassende Beratung durch unsere Fachberater sowie eine zuverlässige Montage hochwertiger Glasanfertigungen.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für hochwertige Isolierungen!

Telefon: 089 690 272 1

Verglasung am Haus in München

Wie funktioniert Isolierglas?

Eine Isolierverglasung besteht aus mindestens zwei Glasscheiben, die einen Scheibenzwischenraum umschließen. Heutzutage sind allerdings mindestens drei Scheiben Standard, um eine starke Isolierung zu gewährleisten. Somit halten zwei Zwischenräume die Wärme im Haus. In diesen Zwischenräumen befindet sich Edelgas – meist Argon, Krypton oder Xenon. Diese Edelgase dämmen besser als reine Luft, die die Wärme selbst schon schlecht leitet und in regulären (Doppel-)Verglasungen für die – entsprechend mangelhafte – Isolierung sorgt. Deswegen ist es wichtig, dass der Randverbund der Glasscheiben vollkommen luftundurchlässig ist.

Problematisch für die Isolierung sowie das Raumklima ist der Randbereich der Isolierscheiben, da er vor allem im Winter zur Bildung von Kondenswasser neigt, das sich oft über Nacht auf dem Glas absetzt. Der Ursprung des Problems liegt dabei im oft mangelhaften Randverbund der Scheiben. Dieser besteht üblicherweise aus Aluminium – welches absolut keine isolierenden Eigenschaften aufweist. Die Folge ist Schimmelbildung im Bereich der Leisten der Isolierverglasung, wodurch das Energieeinsparpotential zunichte gemacht wird. Um Ihre Gesundheit zu schützen, bietet Ihnen unser Team in München einen thermisch optimierten Abstandshalter, das sogenannte SGG Swisspacer. So reduzieren Sie die Bildung von Kondenswasser am Glas und sparen gleichzeitig effektiv Heizkosten.

Wofür eignet sich eine Isolierverglasung?

Grundsätzlich eignet sich Isolierglas im ganzen Haus, um Energiekosten zu sparen und damit die Umwelt zu schonen. Überall dort, wo Glas als Barriere zwischen Innenräumen und Umwelt dient, sorgt Isolierglas dafür, dass auch die Wärme im Haus bleibt. Von meist kleineren Badezimmerfenstern bis hin zu großen Glasfronten und Schiebetüren birgt Isolierglas ein erhebliches Einsparpotential. Kontaktieren Sie gerne die Fachberater unserer Glaserei in München und lassen Sie sich die Vorteile von Isolierglas für Ihre Immobilie aufzeigen.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Telefon:  089 690 272 1

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um Ihr Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung, die Sie jederzeit widerrufen können.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.