Jetzt unverbindlich anfragen:

089 - 217 683 540

info@marschall-berger.de

5 schnelle Tipps für eine perfekte Glasreinigung

Glas ist als Material deshalb so attraktiv, da es nicht nur stabil ist, sondern auch eine hohe Ästhetik bietet. Seine Transparenz sorgt für eine schwerelose Anmutung, Licht und Spiegelungen ziehen den Betrachter in ihren Bann. Doch eine Sache soll hier ebenfalls erwähnt werden: Egal, ob Glastisch, Duschwand oder Glasfassade – mit der Zeit werden diese Objekte schmutzig, was der besonderen Optik schadet. Nachfolgend erhalten Sie daher 5 hilfreiche Tipps vom Glaser in München, dank derer Sie schnell und gründlich eine Glasreinigung durchführen können.

 

Tipp 1: Säurehaltige Haushaltsmittel statt Chemiekeule

Speziell gefertigte Glasreiniger eignen sich hervorragend, um Glas sauber zu bekommen, doch auch einfache Haushaltsmittel erfüllen ihren Zweck. Diese bieten zudem den Vorteil, dass sie gesundheitlich unbedenklich sind und die Umwelt schonen. Säure beseitigt den Schmutz von der glatten Glasoberfläche – nützliche Haushaltsmittel sind daher Essig und Zitrone. Mischen Sie Essig oder den Saft der Zitrone mit möglichst warmem bis heißem Wasser. So kommen Sie fast immer an Ihr Ziel. Sollte ein Fleck einmal zu hartnäckig sein, mischen Sie Essig, Salz und Mehl in gleichen Teilen und lassen Sie diese Masse einwirken.

 

Tipp 2: Glas mit Zeitungspapier trocken reiben

Nachdem Sie das Glas mit einem Reiniger gesäubert haben, muss es trocken gerieben werden. Hierbei spricht nichts gegen ein Mikrofasertuch, doch auch gewöhnliche Zeitung erfüllt ihren Zweck. Die harten und offenporigen Zellfasern saugen die Flüssigkeit auf, ohne Fussel zu hinterlassen. Zudem wird bei der Produktion des Zeitungspapiers eine Spirituslösung verwendet, die einen reinigenden Effekt auf das Glas hat. Wichtig: Denselben Effekt erzielen Sie nicht mit dem glatten Papier von Magazinen.

 

Tipp 3: Verwenden Sie einfach Spülmittel

Spülmittel ist in so gut wie jedem Haushalt zu finden und daher eine willkommene Lösung, um Glas streifenfrei zu reinigen. Dieses kann auch in Kombination mit Essig verwendet werden, um eine besonders starke Reinigungskraft zu erzeugen. Geben Sie das Spülmittel in heißes Wasser und reiben Sie mithilfe eines Mikrofasertuchs die Glasfläche ab. Wringen Sie das Tuch aus und gehen Sie wiederholt über die gesamte Fläche. Um diese anschließend zu trocknen, können Sie ein frisches Mikrofasertuch verwenden.

 

Tipp 4: Salz und Mineralwasser zum Schluss

Fenster sollen nicht nur sauber, sondern streifenfrei rein werden. Salz und Mineralwasser sind günstige Mittel zum Zweck. Geben Sie in das letzte Putzwasser etwas Salz und reiben Sie danach die Scheiben mit Mineralwasser ab. So entstehen keine unschönen Streifen. Ihr Plus im Winter: Durch das Salz wird das Anfrieren der Scheibe gehemmt.

 

Tipp 5: Vermeiden Sie scharfe Gegenstände

Auf manchen Oberflächen können Sie zum Beispiel mit einer Rasierklinge hartnäckigen Schmutz entfernen und dabei gute Resultate erzielen. In Bezug auf Glas sollten Sie jedoch den Einsatz von scharfen Gegenständen vermeiden, da sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit Kratzer entstehen.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.